Unser großer Eichenstamm wird aufgearbeitet

Eingetragen bei: News | 0

Heute war es soweit. Nachdem der Eichen Block 2 Tage in 90 Grad heissem Wasser verbracht hat, um das Holz für die Produktion der Furniere vorzubereiten, ging es erst einmal an die Säge. Aus dem Kernbereich wollten wir 2 ca. 100 mm starke Bohlen sägen. Nach diesem Sägeschnitt mussten wir leider feststellen, das sich im Inneren des Stammes 2 Risse befanden. Aufgrund dieser Risse änderten wir unsern Plan. Wir ließen die 1 m breiten und 90 mm starken Bohlen im Herz auftrennen, um das “Schüsseln” der breiten Bohlen zu verhindern. Aus dem Rest des Stammes sägten wir 75 mm bzw. 52 mm starke Bohlen. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Die Optik dieser Bohlen ist wirklich wunderschön.

Im Prinzip darf dieses Holz jetzt erst einmal in Ruhe antrocknen, aber selbstverständlich ist eine Besichtigung bei uns jederzeit möglich. Für die Verwendung als z.B. Tischplatte im Aussenbereich kann das Holz auch jetzt schon bearbeitet werden. Für die Verwendung im Innenbereich geben wir diesem besonderen Exemplar noch viel Ruhezeit, um in ca. 2 Jahren technisch getrocknet zu werden.

 

Eiche_XXL_1
Eiche_XXL_1
Eiche_XXL_2
Eiche_XXL_2
Eiche_XXL_3
Eiche_XXL_3